Blog

< Back

#WednesdayWisdom: Die Plattform Musical.ly

#WednesdayWisdom ist eine neue Serie von Way To Blue, wo wir jede Woche eine spezifische Plattform vorstellen.

Wir wollen Euch helfen, diese Channels besser zu verstehen. Wir beantworten die Fragen: was ist diese Plattform genau, warum sollten wir uns dafür interessieren und wie kann man seine eigene Marketing-Strategie damit erweitern.

Musical.ly ist eine der angesagtesten Social-Media-Plattform, von der man noch nie etwas gehört hat. Im Grunde ist Musical.ly ein Dienstprogramm. Auf Wunsch kann man auch selber eigene Kreationen schaffen. Die App ermöglicht seinen Nutzern, 15-Sekunden-Videos mit Lippen-Synchronisierung zu beliebten Musik-und Audio-Bits zu erstellen. Man muss sich das Ganze als eine Mischung zwischen Dubsmash, Snapchat & Vine sehen.

Warum sollte es spannend für mich sein?

Seit dem Start der App von Musical.ly im Jahr 2014, verzeichnet sie ca. 90+ Millionen registrierte Benutzer und täglich eine aktive Nutzung von 10 Millionen (Im Vergleich dazu: Instagram hat 500 Millionen Nutzer, 300 Millionen aktive Benutzer).

Diese Zahlen können auf den ersten Blick nicht erstaunlich klingen, aber was ist, wenn ich euch verrate, dass über 60% der Nutzer von Musical.ly jünger als 20 Jahre sind? Kein anderes soziales Netzwerk ist so erfolgreich gewesen, die Aufmerksamkeit der Generation Z zu erhaschen (nur 23% der User von Snapchat sind unter 18 Jahre alt). Diese Generation ist eine, die sich bis zu ihrem frühen Erwachsenenalter nicht mit Facebook verbindet.

Was sollte ich ansonsten noch darüber wissen?

com-zhiliaoapp-musically-0

 

Habt ihr schon mal vom Musical.lys Top-Influencer Baby Ariel gehört? Nein?

Baby Ariel ist erst 15 Jahre alt und aus Südflorida. Er ist schlechthin der Top-Influencer der sozialen Netzwerke. Denn er hat 13 Millionen Fans (Im Vergleich: Präsident Barack Obama hat auf Instagram nur 8.7 Mio. Anhänger!).

Als neu-aufstrebendes soziales Netzwerk müssen Marken und Unternehmen weiterhin noch lernen, wie sie diese Plattform am besten für sich nutzen können. Coca-Cola, MTV und eine Reihe von Star-Musikern wie Alicia Keys, Jason Derulo und Ariana Grande versuchen sich schon mit ihrer Präsenz zu etablieren.

Wie können Marken in dieser App agieren?

Musical.ly arbeitet mit euch, wenn man Personen zur Teilnahme bittet. Coca-Cola hat das mit dem Hashtag #ShareaCoke gemacht. Zum Start der Kampagne, die zusammen mit Baby Ariel durchgeführt wurde, der seine Followers fragte, ob sie mit ihrem eigenen Video, wobei die Fans zwischen drei Lieder wählen konnten, teilnehmen wollen. Daraufhin hat Coca-Cola die Musers (Musical.ly User) gebeten, den Hashtag #ShareaCoke zu nutzen, um dann einen glücklichen Gewinner via FaceTime mit Jason Derulo zu ziehen. Der Hashtag #ShareaCoke wurde insgesamt 141K Mal erwähnt.

 

Written by Way To Blue
October 17, 2016